2020 12 03 LBK Rahlstedt - Digitale Lokale Bildungskonferenz "Rahlstedt handelt gegen Gewalt"

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

RBK WANDSBEK

Kontakt
Geschäftsstelle Regionale Bildungskonferenzen Wandsbek
Laura Sowade
Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg
Tel: (040) 428.81-2059
rbk-wandsbek@bsb.hamburg.de

19.11.2020 09:00 Uhr
29.11.2020 23:50 Uhr
2020-0376
Konferenz
03.12.2020
17:00 - 19:00 Uhr

38
  ausgebucht
Rahlstedt handelt gegen Gewalt
Möglichkeit der Teilnahme mit einem digitalen Endgerät.
Eingeladen sind alle Schulleitungen, Lehrkräfte, Kitaleitungen, Erzieherinnen und Erzieher, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kinder- und Jugendhilfe, Familienförderung, Vertreterinnen und Vertreter aus Einrichtungen der Seniorenarbeit, von Vereinen, Verbänden, Religionsgemeinschaften, politischen Parteien, Behörden und Stiftungen und Eltern.
Beschreibung Diese Veranstaltung ist der Auftakt einer LBK-Reihe zum Thema "Gewalt und Gewaltprävention" in der Region Alt-Rahlstedt, Neu-Rahlstedt, Rahlstedt-Ost, Großlohe und Hohenhorst und soll einen Einblick in Gewaltvorfälle im Stadtteil sowie Raum für einen Austausch zwischen den unterschiedlichen Akteuren bieten. Es können Schwerpunktthemen für eine Folgeveranstaltung unter Einbeziehung der Teilnehmenden sondiert werden.

Die Lokale Bildungskonferenz wird digital per Skype for Business stattfinden. Bitte planen Sie ein, dass die Veranstaltung um 17 Uhr beginnt und Sie sich rechtzeitig vorher einwählen. Wir sind bereits ab 16.30 Uhr digital anwesend und auch Sie können diese halbe Stunde zur Einwahl, zum "Ankommen" im digitalen Raum nutzen. Weitere Informationen hierzu und den Einwahllink erhalten Sie nach der Anmeldung einige Tage vor der Veranstaltung per Mail.

Durchgeführt wird die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit "heimspiel. Rahlstedt" und dem Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V. (ikm).

Moderation: Gregor Schulz (ikm)
Inhalte der Veranstaltung - Kurzer Film zum Einstieg mit Statements von Personen aus dem Stadtteil zum Thema Gewalt und der Gewaltwahrnehmung
- Podiumsgespräch mit Akteuren aus dem Stadtteil: Frau Hallmann (Streetlife e.V.), Herr Kemper (Grundschule Großlohering) und Frau Drechsler (Internationaler Bund e.V.)
- Kurzer Input zur Frage "Was ist Gewalt?" und zu Aspekten gelingender Gewaltprävention
- Austausch über eigene Erfahrungen in Kleingruppen
- Bestandsaufnahme: Ressourcen und Ansätze
- Bedarfe formulieren